Ticket to the Moon „Perfect“ und „Mammock“ im Test

Ticket to the Moon Perfect bzw. Mammock riesige ReisehÀngematte

Die wahrscheinlich grĂ¶ĂŸten HĂ€ngematten der Welt: Als ich die „ReisehĂ€ngematte“ mit dem Modellnamen „Perfect“ von Ticket to the Moon zum ersten mal ausgepackt habe, war ich von der GrĂ¶ĂŸe absolut ĂŒberwĂ€ltigt. „Das muss die grĂ¶ĂŸte HĂ€ngematte der Welt sein“, hab ich gedacht…

Auch wenn die Perfect genau genommen mit ihrer GrĂ¶ĂŸe von 5 x 3 m nicht mal die grĂ¶ĂŸte HĂ€ngematte der Traditionsmarke Ticket to the Moon ist, stellt sie dennoch alle anderen mir bekannten ReisehĂ€ngematten (und HĂ€ngematten allgemein) wortwörtlich in den Schatten. Die grĂ¶ĂŸte HĂ€ngematte von Ticket to the Moon ist die Mammock und nochmal 1 m lĂ€nger, misst also 6 x 3 m.

FĂŒr diesem HĂ€ngmatten Test hat mir Ticket to the Moon die Perfect zur VerfĂŒgung gestellt. Allerdings soll dieser Test auch gleichermaßen fĂŒr die Mammock gĂŒltig sein, da die zusĂ€tzliche LĂ€nge von 1 m keinen riesigen Unterschied macht und auch die Ausstattung der beiden HĂ€ngematten identisch ist.

Ticket To The Moon ReisehÀngematte "Perfect"
Preis: ab -- Euro
(inkl. MwSt., zzgl. Versand)
Amazon Logo
Preise wurden zuletzt am 13.06.2017 aktualisiert

Das Testvideo

Auch fĂŒr diesen Test bin ich natĂŒrlich in den Park gefahren und habe in den Abendstunden ein kleines Video gedreht, in dem ich die HĂ€ngematte im Park teste und ein paar Worte in die Kamera quatsche. Auch wenn leider irgendwann das Mikrofon nicht mehr wirklich mitgespielt hat, kann man sich immerhin ein paar bewegte Bilder ansehen. Wenn du also Lesefaul bist, dann bitteschön:

Die technischen Daten in der Übersicht

Im folgenden die technischen Daten in der Übersicht. Der erste Wert gilt jeweils fĂŒr die Perfect, der zweite Wert fĂŒr die Mammock.

Belastbarkeit200 kg
TuchflĂ€che450 x 300 cm (13,5 mÂČ) / 550 x 300 cm (16,5 mÂČ)
GesamtlÀnge (Haken zu Haken)500 cm / 600 cm
MaterialFallschirmseide
Maximalanzahl Personen3
Gewicht1465 g / 1600 g
AufhÀngung inklusive?Ja

Lieferumfang

Die Perfect und die Mammock sind die beiden HÀngematten von Ticket to the Moon, bei der die AufhÀngung in Form der TTTM Tree-Friendly Straps schon beigelegt ist. Die baumfreundliche Befestigung lÀsst sich zu einem Preis von rund 20$ allerdings auch separat erwerben.

Ticket to the Moon Tree-Friendly Straps Baumgurte
Preise wurden zuletzt am 19.04.2017 aktualisiert

Außerdem werden beide Modelle schon mit einem der pfiffigen Hammock Sleeves (auch Snakeskin genannt) von TTTM ausgeliefert. Damit kann man die aufgehangene HĂ€ngematte komplett umschließen und vor Wind, UV-Strahlung und ein bisschen auch vor Regen schĂŒtzen. Einzeln kostet dieses Zubehörprodukt 10$ direkt beim Hersteller. Gerade wenn es windig wird, ist dieses Accessoire unheimlich praktisch, denn in der riesigen TuchflĂ€che fĂ€ngt sich der Wind Ă€ußerst schnell.

Eingehangen wird die HÀngematte in die AufhÀngung mithilfe zweier angenehm leichter Karabinerhaken aus Stahl.

Ansonsten entspricht der Lieferumfang dem Standard fĂŒr alle anderen TTTM HĂ€ngematten: Die HĂ€ngematte mit dem genannten Zubehör verpackt in der typischen, bananenförmigen Tasche namens Moonbag und ein seitlich angenĂ€hter Beutel um Handy, GetrĂ€nk oder Lesestoff zu verstauen.

Der Lieferumfang: HĂ€ngematte, Hammock Sleeve, Karabiner, Baumgurte und die Moonbag
Der Lieferumfang: HĂ€ngematte, Hammock Sleeve, Karabiner, Baumgurte und die Moonbag

Das Gesamte Paket bringt dabei vertretbare 1465 g (Perfect), bzw. 1600 g (Mammock) auf die Waage.

Mein Testbericht

AufhÀngen der RiesenhÀngematte

Das Befestigen der riesigen HÀngematte lÀuft extrem einfach und vor allem sehr durchdacht ab.

Die angenehm breiten Baumgurte der Tree-Friendly Straps werden einfach um einen Baum mit einem passenden Durchmesser (perfekt sind bis zu 31 cm, etwas grĂ¶ĂŸer geht im Notfall aber auch) herum gelegt.

Ticket to the Moon Baumgurt
Der Baumgurt an einem ~30 cm dicken Baum

Der einseitig außerhalb der Tasche angebrachte Karabiner wird dann einfach in das daran befestigte Seil, dass aus Nautical Ropes (100% Nylon) an einer der geknoteten Stellen eingehangen. Wenn du gerade keine passend geknotete Stelle hast, dann kannst du einfach einen weiteren Knoten machen.

Ticket to the Moon Karabiner
Der Karabiner ist im geschlossenen Zustand bis 1000 kg belastbar

Jetzt kann man die Moonbag öffnen, die HĂ€ngematte einseitig herausziehen und sie am gegenĂŒberliegenden Baum bzw. im daran befestigten Baumgurt einhĂ€ngen. Dabei berĂŒhrt der Stoff zu keinem Zeitpunkt den Boden und die HĂ€ngematte wird nicht dreckig. Diese Art der AufhĂ€ngung geht nicht nur unheimlich schnell, sondern ist auch super praktisch. Hier ist Ticket to the Moon defintiv das Unternehmen mit der innovativsten Verpackung fĂŒr ihre HĂ€ngematten.

Ticket to the Moon Moonbag Funktion
Die HĂ€ngematte wird aus der Moonbag herausgezogen
TTTM HĂ€ngematte Perfect
Die fertig aufgehangene HĂ€ngematte (im Bild leider deutlich zu straff gespannt)
Vorsicht: Nicht zu straff spannen
Ein kleiner Hinweis noch zu den Fotos und zum Video oben: Die beiden von mir genutzten BÀume standen in einem Abstand von etwa 10 m, was leider alles andere als optimal war. Die HÀngematte war dadurch deutlich zu straff gespannt, was das Liegen eher unbequem macht. Eine solche HÀngematte sollte immer in einem Winkel von ca. 30° zur Horizontalen hÀngen, wenn sie locker durchhÀngt.

GrĂ¶ĂŸe und Belastbarkeit

Die TuchflĂ€che der Ticket to the Moon Perfect misst unfassbare 450 x 300 cm. Damit ist die ReisehĂ€ngematte aus Fallschirmseide breiter als manch andere Modelle lang sind. Hier findet man locker zu dritt oder auch mal zu viert drin Platz, wenn man sich gern hat. FĂŒr eine einzelne Person ist die HĂ€ngematte allerdings damit etwas ĂŒberdimensioniert.

Die Belastbarkeit wird vom Hersteller (wie bei allen anderen HĂ€ngematte aus dem TTTM Sortiment) mit 200 kg angegeben. Ich traue dem belastbaren Stoff da ehrlich gesagt nochmal deutlich mehr zu, auch wenn ich das fĂŒr meinen Test leider nicht abschließend prĂŒfen konnte. Ich habe die HĂ€ngematte immerhin mal zu zweit bevölkert und bin mir fast sicher: Auch eine dritte Person verkraftet die HĂ€ngematte locker.

Ticket to the Moon hat ĂŒbrigens selber mal einen Belastungstest bei den eigenen HĂ€ngematten durchgefĂŒhrt: Hier riss bei 600 kg gleichmĂ€ĂŸiger Belastung mit Sand irgendwann die AufhĂ€ngung:

Trotz der riesigen GrĂ¶ĂŸe und der ordentlichen Belastbarkeit bringt die HĂ€ngematte (ohne die AufhĂ€ngung) nur 1465 g auf die Waage. Im VerhĂ€ltnis zur LiegeflĂ€che ist das ein gutes Gewicht, auch wenn es natĂŒrlich zu viel fĂŒr Ultraleicht-Fetischisten sein dĂŒrfte.

QualitÀt

Typisch fĂŒr Ticket the Moon ist auch bei der Perfect die VerarbeitungsqualitĂ€t herausragend gut. Alle NĂ€hte sind mehrfach und sauber vernĂ€ht und tragen nicht zu dick auf. Damit wirkt die LiegeflĂ€che, obwohl sie aus drei separaten Stoffbahnen besteht, fast wie aus einem Guss. Auch der Stoff an sich ist fĂŒr eine ReisehĂ€ngematte sehr hautfreundlich. Man hat zu keiner Zeit das GefĂŒhl, auf einer Plastikfolie zu liegen, wie das bei anderen Produkten schonmal vorkommt.

Auch abseits der NĂ€hte zieht sich der Eindruck einer guten Verarbeitung durch den gesamten Lieferumfang: Hammock Sleeve, Karabinerhaken, die Baumgurte und auch die Moonbag sowie die seitlich angenĂ€hte Tasche sind qualitativ erste Sahne und glĂ€nzen mit konstruktiven Details oder hĂŒbsch aufgenĂ€hten Logos von Ticket the Moon.

Über die Nachhaltigkeit der Fertigung muss man sich bei Ticket to the Moon ebenfalls keine Sorgen machen: Das Unternehmen fertigt zu fairen Bedingungungen in Indonesien und verringert dabei durch die Benutzung lokaler Materialien und durch innovative Recyclingmethoden den eigenen ölologischen Fußabdruck. Mehr dazu könnt ihr hier lesen…

Campingtauglichkeit, oder: Wer braucht eine so riesige HĂ€ngematte?

Ich will ehrlich sein: Weder die Perfect, noch die Mammock sind zum Trekking oder Campen wirklich geeignet. In meinen Augen sind beide Modelle schlichtweg zu groß und zu schwer. Kaum jemand dĂŒrfte eine solche LiegeflĂ€che wirklich benötigen, um darin bequem schlafen zu können.

Das macht die riesige ReisehĂ€ngematte aber im Campingurlaub noch lange nicht ĂŒberflĂŒssig: Um tagsĂŒber mit der ganzen Familie ein paar entspannte Stunden in ihr zu verbringen, sind die riesigen HĂ€ngematten von TTTM perfekt geeignet.

Man könnte sagen, die Perfect und die Mammock sind „EventhĂ€ngematten“. Um bei einer Party mit Freunden darin zu chillen, zu zweit darin zu trĂ€umen, oder im Stadtpark alle Blicke auf sich zu ziehen (ich weiß, wovon ich rede), sind sie genau die richtige Wahl.

Ticket To The Moon ReisehÀngematte "Perfect"
Preis: ab -- Euro
(inkl. MwSt., zzgl. Versand)
Amazon Logo
Preise wurden zuletzt am 13.06.2017 aktualisiert

Fazit zum Test

Wo andere HĂ€ngematten nur im Namen behaupten, XXL zu sein, macht Ticket to the Moon hier NĂ€gel mit Köpfen: Die Perfect und die Mammock sind wirklich wahnsinnig groß und beherbergen locker drei bis vier Personen. Die GrĂ¶ĂŸe erkauft man sich zwar mit einem (fĂŒr ReisehĂ€ngematten) eher hohem Gewicht, aber das stört in meinen Augen kaum.

Zum immer-dabei-haben sind beide Modelle damit eher nicht geeignet. FĂŒr die Grillparty mit Freunden, schöne Stunden zu zweit und am See mit mehreren Leuten dagegen genau die richtige Wahl.

Die QualitĂ€t ist typisch fĂŒr das 1996 auf Bali gegrĂŒndete Unternehmen wirklich klasse. Du und deine Freunde bzw. Familie dĂŒrften an der HĂ€ngematte lange viel Freude haben.

TTTM Perfect & Mammock
TTTM Perfect & Mammock
8.1
Gewicht 4/10
    GrĂ¶ĂŸe 10/10
      QualitÀt 10/10
        Ausstattung 10/10
          Preis/Leistung 7/10
            Vorteile
            • Riesige LiegeflĂ€che
            • FĂŒr mehrere Personen perfekt
            • Tolle Verarbeitung
            • Inklusive Baumgurten und allem nötigen Zubehör
            Nachteile
            • Hohes Gewicht fĂŒr eine ReisehĂ€ngematte
            • Hoher Preis
            Über Lukas Kurth 37 Artikel
            Hi, ich bin Lukas. Ich bin das Gesicht hinter deinem HÀngematten Ratgeber. Ich teste hier HÀngematten und Zubehör und gebe Tipps und Informationen rund ums AbhÀngen.

            Hinterlasse jetzt einen Kommentar

            Kommentar hinterlassen

            E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


            *