Hamacama Heaven Testbericht

Mann liegt quer in Hamacama Heaven NetzhÀngematte

NetzhĂ€ngematten sind einsame Spitze, wenn es um bequemes Liegen geht. Und je grĂ¶ĂŸer und feiner die NetzhĂ€ngematte gewebt ist, desto bequemer wird sie und desto eher eignet sie sich, darin zu schlafen. Hier kommt die Hamacama Heaven ins Spiel: Denn sie ist die grĂ¶ĂŸte und am feinsten gewebte HĂ€ngematte, die ich je gesehen habe.

Die Hamacama Heaven ist die perfekte HĂ€ngematte, um darin ganze NĂ€chte zu verbringen. Sie ist extrem groß, bequem und unter Fair Trade Bedingungen in Mexico hergestellt – aber mit einem Preis von 399,- Euro auch nicht ganz billig. Das hat allerdings auch seinen Grund. Alles Weitere kannst du dir in dem folgenden Hamacama Heaven Testbericht durchlesen oder auch ansehen.

Mein Testvideo

Wenn du keine Zeit und Lust hast, einen langen Testbericht zu lesen, kannst du dir auch einfach mein Testvideo ansehen. Darin erfÀhrst du das Wichtigste:

Die technischen Daten in der Übersicht

Belastbarkeit laut Hersteller160 kg
NetzflÀche (Breite x LÀnge)320 x 250 cm
GesamtlÀnge450 cm
AufhĂ€ngeschnĂŒre pro Seite220
MaterialBaumwolle (LiegeflĂ€che), Nylon (AufhĂ€ngeschnĂŒre)
Maximalanzahl Personen2
Gewicht1600 g

Der Lieferumfang

Die Hamacama Heaven kommt fĂŒr meinen Test in einem Stoffbeutel aus naturbelassenem Baumwollstoff, in den aufwendig das Logo von Hamacama eingestickt wurde. Das macht schonmal einen sehr wertigen ersten Eindruck. Außerdem eignet sich der Beutel ideal dafĂŒr, die HĂ€ngematte auch mal wegpacken zu können.

Hamacama Heaven Lieferumfang
Der Lieferumfang der Hamacama Heaven: Stoffbeutel, Anleitung, Cashback-Coupon, HĂ€ngematte

Beim Auspacken fĂ€llt direkt auf, dass das Modell „Heaven“ deutlich feiner gewebt ist, als andere NetzhĂ€ngematten die ich kenne. Die nur 0,6 mm dĂŒnnen FĂ€den bilden unfassbar viele kleine Maschen.

Ansonsten wird noch eine kleine Kurzanleitung mitgeliefert und ein Cashback-Coupon, der euch auffordert, ein Bild von euch in der Hamacama Heaven an den Hersteller zu schicken. DafĂŒr gibt’s dann 10€ zurĂŒck. Eine coole Idee!

Eine AufhĂ€ngung gibt es bei der HĂ€ngematte nicht dazu, aber das ist bei NetzhĂ€ngematten ganz im Gegensatz zu ReisehĂ€ngematten auch nicht ĂŒblich. Ich habe fĂŒr die Befestigung in meiner Wohnung die La Siesta Home Rope verwendet, was ich jedem nur empfehlen kann.

Bei der Befestigung sollte man bestenfalls Karabiner (und nicht direkt das Seil) verwenden, da man so die Reibung von Seil auf Seil vermeiden kann – die kann nĂ€mlich zu BeschĂ€digungen fĂŒhren.

Hamacama Heaven AufhÀngung
Immer einen Karabiner zwischen Seil und Seil machen – das beugt BeschĂ€digungen vor

GrĂ¶ĂŸe und Belastbarkeit

Die Hamacama Heaven ist mit 450 cm GesamtlĂ€nge (gemessen nach meinem Test) wirklich extrem lang. Der Hersteller gibt hier sogar nur 440 cm an – eine solche Abweichung kann aber durchaus dadurch kommen, dass die HĂ€ngematte sich durch die erste Benutzung ein wenig dehnt. FĂŒr eine so lange HĂ€ngematte wĂŒrde ich einen Wandabstand von mindestens 4,00 m, besser aber 4,50 m empfehlen.

Mann liegt diagonal in der Hamacama Heaven NetzhÀngematte

Die LiegeflĂ€che aus Baumwolle ist dabei etwa 250 cm lang. Dazu kommen dann 2x ca. 100 cm lange AufhĂ€ngeschnĂŒre aus Nylon. Die Breite einer NetzhĂ€ngematte kann man nur sehr schwer messen, da sie nicht wirklich „fix“ ist. Die Hamacama Heaven ist in der Breite extrem dehnbar, so dass eine Breite von rund 320 cm kein Problem darstellt. Wahrscheinlich geht sogar noch mehr.

Dadurch kann man sich (unabhĂ€ngig von der eigenen KörpergrĂ¶ĂŸe) locker der Breite nach in die HĂ€ngematte legen, was durchaus sehr bequem sein kann.

Mann liegt quer in Hamacama Heaven NetzhÀngematte

Die Belastbarkeit der Hamacama Heaven gibt der Hersteller mit 160 kg an. Ich will hier niemanden der LĂŒge bezichtigen, aber da ist mit Sicherheit noch deutlich mehr drin 😉 Aber da es nicht unĂŒblich ist, das HĂ€ngematten Hersteller ihre HĂ€ngematten mal etwas vorsichtiger einschĂ€tzen, lasse ich das einfach mal so stehen… Die 160 kg habe ich im Test jedenfalls ausprobiert und keine Probleme festgestellt.

QualitÀt und Herstellung

Kommen wir zum eigentlich wichtigsten bei der Bewertung einer HĂ€ngematte: Die QualitĂ€t. Und die ist bei der „schwarzen Schönheit“, um es kurz zu machen, einfach der Wahnsinn. Aber der Reihe nach.

Das Netzgewebe

Das Gewebe der Hamacama Heaven ist dermaßen fein, dass man bei der Benutzung keine Chance hat, die einzelnen FĂ€den zu spĂŒren. Alles schmiegt sich perfekt dem Körper an und ist dabei sehr weich. Die LiegeflĂ€che besteht komplett aus gefĂ€rbter Baumwolle (bei dem schwarzen Modell) bzw. aus unbehandelter Baumwolle (bei der naturfarbenen Variante).

Die Feinheit des Gewebes wird sichtbar, wenn man mal andere NetzhÀngematten in den Kontrast dazu setzt. Das untenstehende Foto ist immer aus der gleichen Perspektive im gleichen Abstand gemacht worden.

Vergleich verschiedener NetzhÀngematten: Oben Lallax, Mitte: Hammock Art, Unten: Hamacama

Dieses feine Gewebe hĂ€ngt an sage und schreibe 220 (!) einzelnen FĂ€den auf jeden Seite. Insgesamt wird die Hamacama Heaven also von 440 einzelnen FĂ€den aus Nylon getragen, an die dann das Netzgewebe angeknĂŒft ist. Das ist mexikanische Webkunst auf höchstem Niveau.

AufhĂ€ngeschnĂŒre der Hamacama Heaven: 220 StĂŒck
Die Hamacama Heaven hĂ€ngt auf jeder Seite an sagenhaften 220 FĂ€den – insgesamt also 440 StĂŒck

Herstellung

Die Herstellung der Hamacama Heaven erfolgt unter den Richtlinien der Fair Trade Federation im Heimatland der NetzhÀngematte: Mexico. Fair Trade bedeutet hier: Faire Löhne, nachhaltiger Umgang mit Ressourcen und respektvolle Handelsbeziehungen.

Laut Hersteller dauert die Herstellung der HĂ€ngematte ganze 21 Tage mit jeweils 5 Arbeitsstunden. Insgesamt werden also ĂŒber 80 Arbeitsstunden in die HĂ€ngematte gesteckt. Da erscheinen die Kosten von 399,- Euro fĂŒr die Hamacama Heaven plötzlich gar nicht mehr so hoch 😉

Pflege der Hamacama Heaven NetzhÀngematte

Wie immer bei NetzhĂ€ngematten, ist auch bei diesem Topmodell hier ziemliche Vorsicht bei der Benutzung geboten: Die einzelnen FĂ€den sind nicht besonders belastbar und können leicht reißen, wenn sie beispielsweise an einem Hosenknopf hĂ€ngen bleiben.

Selbst wenn ein Faden nicht reißt, wird er leicht aus der WebflĂ€che herausgezogen. Dadurch kann das gesamte Gewebe „verzogen“ werden. Das sorgt dafĂŒr, dass die FĂ€den nicht mehr gleichmĂ€ĂŸig belastet werden und es zu weiteren SchĂ€den kommen kann. Falls das mal passiert, sollte man versuchen, die FĂ€den langsam wieder in die richtige Position zu bringen, bevor man sich wieder in die HĂ€ngematte hinein legt.

Also: Hosenknöpfe und spielfreudige Katzen sind die grĂ¶ĂŸten Feinde der Hamacama (und jeder anderen NetzhĂ€ngematte).

Die Benutzung der Heaven ist vor allem fĂŒr den Indoor-Bereich empfohlen. NatĂŒrlich kann man die HĂ€ngematte auch mal draußen nutzen, aber sie ist nichts fĂŒr den Wald oder den Park, wo man in Ästen hĂ€ngen bleiben könnte. Außerdem ist das Baumwollgewebe, aus dem die LiegeflĂ€che besteht, nicht wetterfest. Auf Dauer wird Baumwolle durch den Einfluss von Regen und Sonne spröde und brĂŒchig.

Laut Hersteller ist die Hamacama Heaven waschbar: Die schwarze Variante darf bei 30° C gewaschen werden, die naturfarbene Version vertrĂ€gt sogar 60° C. Allerdings sollte man die HĂ€ngematte möglichst nicht in die Waschmaschine stecken, sondern lieber in Wasser mit einem nicht aggressiven Reinigungsmittel einweichen und anschließend vorsichtig durchspĂŒlen. Dadurch vermeidet man verknotete und kaputte FĂ€den.

FĂŒr wen ist die Hamacama Heaven geeignet?

Eine NetzhĂ€ngematte ist nichts, was man achtlos in den Garten hĂ€ngt oder gar mitnimmt in den Park oder zum Camping. FĂŒr wen ist die riesige Hamacama Heaven also geeignet?

Die Anschaffung lohnt sich vor allem dann, wenn du auf der Suche nach einem Ersatz fĂŒr dein Bett bist oder zumindest einen Ort suchst, an dem du einen extrem entspannenden Mittagsschlaf machen kannst. Vor allem im stĂ€ndigen BĂŒroalltag kann das entspannen des Körpers in der NetzhĂ€ngematte dabei helfen, RĂŒckenschmerzen vorzubeugen.

Wenn du in der Hamacama einen Ort zum Schlafen suchst, ist der Preis auch völlig in Ordnung: Denn fĂŒr 399,- Euro bekommt man wohl kaum ein Bett mit Lattenrost und vernĂŒnftiger Matratze. Denk aber daran, dass es fĂŒr eine Nacht in der HĂ€ngematte ausreichend warm im Raum sein sollte.

Fazit zum Test

Die Hamacama Heaven ist wahrscheinlich die perfekte HĂ€ngematte, um darin zu schlafen. Ich freue mich jedenfalls auf die nĂ€chste heiße Sommernacht, die ich komplett in der riesigen NetzhĂ€ngematte verbringen werde, um der aufgeheizten Matratze zu entkommen.

Durch die herausragend gute QualitÀt und das sehr feine Gewebe passt sich die HÀngematte vollstÀndig dem Körper an und ist dadurch extrem bequem.

Außerdem muss ich sagen: Die schwarze Variante der HĂ€ngematte sieht wirklich toll aus. Wer schon immer ein Zimmer schlicht und edel einrichten wollte, ist mit der schwarzen Version also sehr gut bedient.

Nahaufnahme des Gewebes der Hamacama Heaven
Nahaufnahme des schwarzen Gewebes (im Hintergrund ĂŒbrigens die sehr schicke IKEA Star Wars Todesstern Lampe)

Wer den Preis von 399,- Euro nicht scheut, der bekommt von mir eine klare Kaufempfehlung – vor allem dann, wenn man mit dem Gedanken spielt, sein Bett zumindest hin und wieder durch eine HĂ€ngematte zu ersetzen.

Hinweis: Die HĂ€ngematte wurde mir fĂŒr diesen Testbericht kostenfrei zur VerfĂŒgung gestellt. Das Ă€ndert jedoch nichts an der Bewertung. Die gibt nĂ€mlich ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.

Hamacama Heaven
Hamacama Heaven
9.2
Belastbarkeit 9/10
    GrĂ¶ĂŸe 10/10
      QualitÀt 10/10
        Ausstattung 10/10
          Preis/Leistung 7/10
            Vorteile
            • Extrem groß
            • Ultrafeines Gewebe
            • Edle Optik
            • Passt sich perfekt dem Körper an
            Nachteile
            • Hoher Preis
            • Einzelne FĂ€den sind empfindlich
            Über Lukas Kurth 42 Artikel
            Hi, ich bin Lukas. Ich bin das Gesicht hinter deinem HÀngematten Ratgeber. Ich teste hier HÀngematten und Zubehör und gebe Tipps und Informationen rund ums AbhÀngen.

            Hinterlasse jetzt einen Kommentar

            Kommentar hinterlassen

            E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


            *